1. Zertifikatsstudium Osteuropa-Studien

 

Das Zertifikatsstudium bietet Studierenden und Absolventen der Universität Kiel die Möglichkeit, neben einem grundständigen Studiengang Fächer übergreifende Spezialkenntnisse zum östlichen Europa in einem Gesamtprogramm (20 Leistungspunkte) zu erwerben und durch ein studienbegleitendes Zertifikat nachzuweisen.

 

Einschreibungen für das Zertifikatsstudium sind jederzeit möglich. Es wird empfohlen, das Zertifikatsstudium im Wintersemester aufzunehmen.

 

Das aktuelle Lehrangebot entnehmen Sie bitte dem UnivIS.

 

Seit dem 7.6.2012 gilt eine neue Studien- und Prüfungsordnung für das Zertifikatsstudium Osteuropa-Studien.

 

 

Nähere Informationen erhalten Sie bei

 

Prof. Dr. Alexander Trunk

(Vorsitzender)

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Institut für Osteuropäisches Recht

Olshausenstr. 75

D-24118 Kiel

Tel: +49/431/880-1729

Fax: +49/431/880-1777

office-eastlaw@law.uni-kiel.de

 

 

2. Fachsprache des Rechts: Russisch-Deutsch

 

Seit 2007 gibt es eine Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Osteuropäisches Recht und dem Institut für Slavistik im Bereich "Fachsprache des Rechts: Russisch-Deutsch", die durch den Innovationsfond des Landes Schleswig-Holstein gefördert wird.

 

 

3. Ringvorlesungen

 

Die Ringvorlesungen des ZOS finden regelmäßig im Wintersemester statt. Über den regelmäßigen Besuch der Ringvorlesungen kann eine Bestätigung ausgestellt werden. Die Ringvorlesung ist dann als Lehrveranstaltung im Rahmen des Zertifikatsstudiums Osteuropa-Studien berücksichtigungsfähig.