Die Postkartensammlung der Familie Radzievsky enthält viele Postkarten mit Moskauer und St. Petersburger Stadtansichten bzw. Sehenswürdigkeiten. Stell-vertretend für diesen Teil der Postkartensammlung wurden aus der gesamten Postkartensammlung drei Postkarten mit St. Petersburger und acht Postkarten mit Moskauer Stadtansichten ausgewählt. Die ausgewählten Postkarten sind in schwarz-weiß gedruckt worden.

 

St. Petersburg


Bei den Postkarten, die St. Petersburger Stadtansichten zeigen, handelt es sich um folgende Motive bzw. Abbildungen der Sehenswürdigkeiten: Pamjatnik Nikolaju I. (Памятник Николаю I.), Znamenskaja cerkov' (Знаменская церковь) und eine Straßensituation auf der Straße Große Dvorjanskaja (Б. Дворянская на Петерб. Стороне).

Postkarte Nr. 1: Pamjatnik Nikolaju I. Der Verleger der Postkarte mit der Abbildung des Denkmals für Nikolaj I. ist unbekannt.

Postkarte Nr. 28: Bol'šaja Dvorjanskaja na Peterb. (Большая Дворянская на Петерб. Стороне) Der Verleger der Postkarte mit dem Motiv B. Dvorjanskaja na Peterb. ist Scherer, Nabholz & Co., Moscou.

Postkarte Nr. 45: Znamenskaja cerkov` Die Postkarte mit der Abbildung Znamenskaja cerkov' wurde vom Verlag „Richard“ St. Peterburg unter der Nummer No. 111 M. herausgebracht.

Die Postkarten Nr. 28 und Nr. 45 sind jeweils auf der Vorderseite mit einem Text in französischer Sprache versehen. Diese beiden Postkarten sind adressiert, frankiert und abgestempelt.

 

Moskau


Bei den Postkarten mit Moskauer Stadtansichten handelt es sich um folgende Motive: Moskva – Glubi w Moskve (Москва – Глуби в Москве), Borovickija Vorota w Kremel‘. Vid na chram Spasitelja (Боровицкия Ворота в Кремель. Bид на храм Спасителя), Moskva – obščij vid (Москва – общий вид) mit einem Blick auf Kreml`.

Die Abbildungen dieser Postkarten sind in schwarz-weiß gedruckt.

 

Die Postkarte Nr. 84 mit der Abbildung Moskva – reka i vid na Chram Chr. Spasitelja (Москварека и вид на Храм Хр. Спасителя) wurde von dem Verlag Scherer, Nabholz & Co., Moskau, herausgebracht. Im Vordergrund der Abbildung ist der Fluss Moskva und im Mittelgrund die Kirche Chr. Spasitelja (Храм Хр. Спасителя) zu sehen. Rechts und links entlang des Flusses stehen Häuser. Die Abbildung dieser Postkarte ist in schwarz-weiß gedruckt worden. Diese Postkarte wurde nicht beschriftet.

 

Die Postkarte Nr. 154 „Наводнение въ Москвъ, въ апрълъ 1908 г. – Софiйская набережная zeigt Moskau beim Hochwasser des Jahres 1908. Die schwarz-weiße Postkarte entstand auf der Grundlage einer Fotografie des Fotografen A. F. Tarasov. Der Verleger dieser Postkarte ist unbekannt. Die Postkarte wurde nicht beschriftet.

 

Die Postkarte Nr. 156 mit dem Motiv „Москва Зимою –Moscou en hiver. Неглинный проездъ (Moskva zimoju. Neglinnyj proezd) wurde vom Verlag P. Fon-Girgenson, Moskau und Knackstedt & Näther, Lichtdruckerei, Hamburg herausgebracht. Die schwarz-weiße Abbildung dieser Postkarte zeigt eine Moskauer Straßensituation im Winter. Abgebildet ist eine menschenbelebte Straße. Am linken Straßenrand stehen zwei Schlitten, ein weiterer fährt auf der Straße. Die Postkarte wurde nicht beschriftet.

 

Колокольня Иванa-Великого в Кремле“ ist das Motiv der Abbildung der Postkarte Nr. 157. Der Verleger dieser Postkarte ist Scherer, Nabholz & Co., Moskau. Die Abbildung dieser Postkarte ist in schwarz-weiß. Diese Postkarte weist einen Text in französischer Sprache auf. Der Text und das Bild der Postkarte teilen sich die Vorderseite. Der Text ist auf den 9. Juli 1903 datiert. Die Postkarte ist frankiert und mit einer Adresse in Paris versehen.

 

            Die Postkarte Nr. 158 mit dem Motiv „Moskva – Glubi w Moskve“ („МоскваГлуби в Москве“) stellt eine Ansammlung von Männern vor einem Haus dar, hinter welchem eine Kirche zu sehen ist. Der Verleger dieser Postkarte ist nicht bekannt.

 

Die Abbildung auf der Postkarte Nr. 161 mit dem Motiv „Москваобщий видzeigt  den Fluss Moskva aus der Vogelperspektive. Links des Flusses ist der Kreml` mit der Kirche „Колокольня Ивана-Великого в Кремле“ abgebildet. Im Vordergrund der Abbildung ist eine Brücke zu sehen. Diese Postkarte wurde von dem Verlag Scherer, Nabholz & Co., Moscou, herausgebracht. Die Abbildung der Postkarte ist in schwarz-weiß. Die Postkarte wurde nicht beschriftet.

 

Die Postkarte Nr. 163 mit dem Motiv „Боровицкiя Ворота в Кремель. Bид на храм спасителяwurde von dem Verlag Phototypie Scherer, Nabholz & Co., Moskau, herausgebracht. Die Postkarte ist nicht beschriftet. Die Abbildung dieser Postkarte ist in schwarz-weiß.

 

Die Postkarte Nr. 254 „Москва. Кремлевский Дворец. Владимiрскiй залъ. Упаковочная entstand auf der Grundlage der Fotografie des Fotografen und Künstlers K. Fiter (Moskau). Die Postkarte ist in schwarz-weiß gedruckt worden. Der Verleger dieser Postkarte ist nicht bekannt, und die Postkarte wurde nicht beschriftet. Die Abbildung der Postkarte zeigt Frauen beim Einpacken im Vladimirskij-Saal in Kreml`.

 

Anna Knorr